Oper · Theater

Die Entführung aus dem Serail


Eine Produktion der Kammeroper Prag in Koproduktion mit der Oper Usti nad Labem.

Oper von W. A. Mozart in deutscher Sprache

Stückeinführung um 18.45 Uhr durch Dr. Helmut Greil

Inszenierung: Martin Otava
Dirigent: Milañ Kañák

Veranstalter: Kultur und Freizeit GmbH

„Die Entführung schlug alles nieder“, schrieb Goethe über dieses einzigartige Werk des 26-jährigen Mozarts, der komödiantische Elemente mit den Gedanken der Aufklärung und einer genialen musikalischen Vielschichtigkeit verband.

Der Orient war für Mozart und seine Zeitgenossen noch geheimnisvoll und unbekannt. Eine Entführung von zwei Europäerinnen aus dem Harem des türkischen Bassa Selim sorgte deshalb auch für Spannung und gehörigen Nervenkitzel. Aber nicht nur das, Mozart bietet alles auf, was damals en vogue war: ein ernstes und ein heiteres Liebespaar, ein tölpelhafter Tunichtgut, ein humanistisch-edler Exot und ein geheimnisvoller orientalischer Spielort, der Gelegenheit für viel „türkelnde Musik“ bietet.

Konstanze, ihre Zofe Blonde und der Diener Pedrillo sind in Bassa Selims Reich festgesetzt. Der Hausherr beschwört Konstanze, sich ihm hinzugeben. Doch hat Selim – um es wie Pedrillo zu formulieren – „so viel Delikatesse, keines seiner Weiber zur Liebe zu zwingen“. Währenddessen plant Belmonte, Konstanzes Bräutigam, die drei Europäer aus dem Serail zu befreien. Die Flucht wird vereitelt, die Flüchtenden entdeckt. Am Ende dieses Orient-Abenteuers verzichtet der Bassa Selim großherzig auf Rache, verschont die fremden Ausbrecher und lässt seine Favoritin Konstanze mit ihrem Verlobten Belmonte frei.


Vergangene Termine