Oper · Theater

Die Entführung aus dem Serail



Das Regieteam De Carpentries/Van Hercke hinterlässt auch in dieser Spielzeit seine Bühnenhandschrift mit einem Mozart-Werk am Landestheater Linz.

Singspiel in drei Akten von Wolfgang Amadé Mozart
Text von Johann Gottlieb Stephanie d. J. nach dem Libretto von Christoph Friedrich Bretzner zu der Operette Belmont und Constanze oder Die Entführung aus dem Serail von Johann André
In deutscher Sprache mit Übertiteln.

Musikalische Leitung
Katharina Müllner
Inszenierung
François De Carpentries

Besetzung
Selim, Bassa
Hans Schöpflin
Konstanze, Geliebte Belmontes
Brigitte Geller
Blonde, Mädchen Konstanzes
Theresa Grabner
Belmonte
Johannes Strauß
Mathias Frey
Pedrillo, Bedienter Belmontes
Matthäus Schmidlechner
Rafael Helbig-Kostka
Osmin, Aufseher über das Landhaus des Bassas
Dominik Nekel
Michael Wagner

Statisterie des Landestheaters Linz
Bruckner Orchester Linz




  1. Konstanze reist mit ihrer Assistentin Blonde und dem Kameramann Pedrillo in die Sahara Nordafrikas, um atemberaubende Bilder der Wüste und umherziehender Nomaden aufzunehmen. Dabei geraten sie in die Gefangenschaft einheimischer Beduinenstämme, die ein hohes Lösegeld erpressen wollen. Bassa Selim, der als militärischer Gouverneur einen Teil des Osmanischen Reiches regiert, kauft die Geiseln frei und überführt sie in seinen Palast. Dort leben Konstanze, Blonde und Pedrillo mehr oder weniger unter Hausarrest, bis Belmonte, Konstanzes Verlobter, mit einem Schiff zu einem waghalsigen Befreiungsmanöver ansetzt …



Das Regieteam De Carpentries/Van Hercke hinterlässt auch in dieser Spielzeit seine Bühnenhandschrift mit einem Mozart-Werk am Landestheater Linz. Inspiriert von den großen Entdeckerinnen des 19. und beginnenden 20. Jahrhunderts inszeniert François De Carpentries nicht etwa den Gegensatz zwischen europäischem Wertesystem und Fantasie-Orientalismus, sondern blickt in eine Zeit des Um- und Aufschwungs; in eine Welt, in der sich mit mutigen Frauen auch die Liebe von gesellschaftlichen Zwängen zu emanzipieren beginnt.

  • Sa., 21.12.2019

    19:30 - 22:30
  • Do., 26.12.2019

    19:30 - 22:30
  • Mi., 15.01.2020

    19:30 - 22:30
  • Do., 30.01.2020

    19:30 - 22:30
  • So., 02.02.2020

    17:00 - 20:00
  • Do., 06.02.2020

    19:30 - 22:30
  • Fr., 28.02.2020

    19:30 - 22:30
  • Mo., 02.03.2020

    19:30 - 22:30
  • So., 08.03.2020

    19:30 - 22:30
  • Sa., 14.03.2020

    17:00 - 20:00
  • Fr., 27.03.2020

    19:30 - 22:30
  • Fr., 03.04.2020

    19:30 - 22:30
  • Do., 16.04.2020

    19:30 - 22:30
  • Mo., 20.04.2020

    19:30 - 22:30
  • Sa., 02.05.2020

    19:30 - 22:30
  • Sa., 23.05.2020

    19:30 - 22:30