Oper · Theater

Die Entführung aus dem Serail


Die Entführung aus dem Serail ist eine schwungvolle orientalische Fantasie mit Trommel und Turban, ein deutsches Singspiel, eine – verkleidete – Tragödie: Der verzweifelte, einsame Osmin, Aufseher im Dienste des Bassas, wünscht den Liebenden den Tod, Konstanze und Belmonte warten verzweifelt auf die Hinrichtung.

Der Spanier Belmonte erreicht den Palast des Bassa Selim. Dort, so heißt es, würde Konstanze, seine von Piraten entführte Verlobte, als Sklavin gehalten. Während Belmonte versucht, zu der Geliebten zu gelangen, muss sie sich der Annäherungsversuche des Bassa Selim erwehren.

Mozarts Oper ist ein komplexes Gewebe verschiedener Kulturen, von Gefangenschaft und Umworbensein, von der Macht der Ohnmächtigen und der Machtlosigkeit der Mächtigen, ein leidenschaftliches Chaos widerstrebender Gefühle. Ungewöhnlich in der Oper ist, dass ihre zentrale Figur, Bassa Selim, von Mozart zur Sprechrolle umgewandelt werden musste: Am Ende verzichtet er auf die Ausübung seiner Macht, übertrifft die Europäer an Großmut. Um ihn entsteht ein klangliches Geflecht von einzigartig differenzierter musikalischer Charakterisierungskunst und ergreifender Emotionalität.

Besetzung:

Bassa Selim: Heio von Stetten

Konstanze: Netta Or

Blonde: Alexandra Flood

Belmonte: Thomas Elwin

Pedrillo: Sven Hjörleifsson

Osmin: Levente Páll

Osmin Cover: David Steffens

Statistinnen: Karin Grabher, Ulrike Bohle, Alexandra Sauerwein, Birgit Sinz, Doris Vugrinec, Soraya Pott, Sara Natalia Garcia Moreno, Bianca Markowitz, Sandra Nemetschke, Mirjana Ćosić

Orchester: Symphonieorchester Vorarlberg

Musikalische Leitung: Ingo Ingensand

Regie: Sigrid Herzog

Bühne: Davy van Gerven

Kostüme: Katharina-Maria Diebel

Choreografie: Stefanie Erb

Dramaturgie: Markus Trabusch

Sprachcoach: Andreas Sippel

Lichtgestaltung: Kai Luczak

Ton: Andreas Niedzwetzki

Assistenz musikalische Leitung & Korrepetition: Ektoras Tartanis

Regieassistenz: Deike Wilhelm

Ausstattungsassistenz: Leslie Bourgeois

Inspizienz: Angelyn Bär

Produktionsleitung: Susanne Vonach


Vergangene Termine