Klassik

Die Donau lebt


Auf der Donau erscheinen nacheinander einzelne Schiffe, besetzt mit Musikern und Kapellen. Die Musikerformationen kommen aus den unterschiedlichsten Regionen des Donaulaufes. Die einzelnen Schiffe sind musikalisch und visuell so gestaltet, dass sich die Klangkörper zum Finale zu einem riesigen Orchester zusammenfügen. Die Formationen stimmen gleichzeitig in den Dreivierteltakt ein, es kommt zu einem bisher nie dagewesenen Klangerlebnis. Tom Roeder: „Mir geht es um die gemeinsame Stimmung aller Anwesenden, wenn diese unterschiedlichen Kulturen für einen Moment verschmelzen.“

Die Donaulände als Festplatz
Nach dem Finale meldet sich noch einmal die Stimme des alten Mannes. Er fordert die Musiker auf, ihre Schiffe zu verlassen und am Donauufer für die Gäste aufzuspielen. Erstmals wird die Donaulände anschließend an die voestalpine Klangwolke zum Festplatz. Das Fest geht weit über die Klangwolke hinaus, an unterschiedlichen Orten wird getanzt – ein großes Fest gemeinsam mit der LINZ AG.
www.klangwolke.at


Vergangene Termine

  • Sa., 06.09.2014

    20:30
    Dieser Termin hat bereits stattgefunden.
    • Eintritt frei
    • Donaupark