Vortrag

Die Denkmäler Fritz Wotrubas - Vom Künstlergedenken bis zum Bekenntnis gegen politische Gewalt


Denkmäler als Orte der öffentlichen Erinnerung und des Gedenkens bedienen sich seit der Antike des Mediums Skulptur. Zur massentauglichen Repräsentation gesellschaftlicher und politischer Ideen wurde die Skulptur seit dem späten 19. Jahrhundert herangezogen. Gabriele Stöger-Spevak spricht über den Aspekt der Denkmäler in Fritz Wotrubas Werk, beleuchtet die Entstehungshintergründe und die Rezeption der Denkmalprojekte und analysiert die von Fritz Wotruba verwendete Symbolik.


Vergangene Termine