Operette

Die Csárdásfürstin


Die verwirrende Liebesgeschichte rund um die Varietésängerin Sylva Varescu und den Fürstensohn Edwin von und zu Lippert-Weylersheim gilt bis heute als Kálmáns größter Erfolg.

Am 17. November 2015 jährt sich die Uraufführung der Operette "Die Csárdásfürstin" zum 100. Mal, und wie kaum ein anderes Stück dieses Genres spiegelt sie die Untergangsstimmung des Ersten Weltkriegs wider:
„Dieses ganze Jammertal ist für mich ein Nachtlokal“, „Weißt du, wie lange noch der Globus sich dreht …“ Vor diesem Hintergrund ringen der Fürstensohn Edwin und die Varietésängerin Sylva Varescu um ihre unstandesgemäße Liebe, die Edwins Vater zu hintertreiben versucht …

Mit englischen Übertiteln

Besetzung:

Regie und szenische Neueinstudierung
Robert Herzl
Bühnenbild
Pantelis Dessyllas
Kostüme
Silvia Strahammer
Choreographie
Matyas Jurkovics
Dirigent
Rudolf Bibl

Leopold Maria
Wolfgang Hübsch
Anhilte
Regula Rosin
Edwin Ronald
Szabolcs Brickner
Anastasia
Beate Ritter
Eugen
Karl-Michael Ebner
Boni
Marco Di Sapia
Feri Bacsi
Axel Herrig
Sylva Varescu
Andrea Rost
Siggi Gross
Boris Eder
Sándor von Kiss, Notar
Daniel Ohlenschläger


Vergangene Termine