Kabarett

Die Brennesseln - Altes oder Nichts



„Altes oder nichts“ heißt das neue (alte) Programm der spöttischen Viererbande, die frei ist von jeglicher Beißhemmung. Die „Brennesseln“ ziehen nach 35 Jahren und 35 Programmen Bilanz über ihre zersetzende Tätigkeit und bringen die treffendsten und besten Nummern ihres langen Wirkens.

Alle diese Sketche, Lieder und Dialoge kommen aber so zeitlos und aktuell daher, dass man ihnen das Alter nicht anmerkt und gerade dies erschreckt eigentlich. Denn es bedeutet, dass viele der Probleme auch weiterhin einer Lösung bedürfen. Dass Themen wie Arbeitslosigkeit, Korruption, Kapitalismus, Fremdenhass und Gier auch die nächsten Generationen beschäftigen werden. Dass die Seilschaften in Gesellschaft und Politik auch weiterhin ihr Süppchen kochen und beständig fröhliche Urständ’ feiern.

Dass Politiker nach wie vor dieselben Fehler begehen, nur heutzutage vielleicht etwas ungenierter. Das bedeutet obendrein, dass die Dummheit der Menschen anscheinend unausrottbar ist und sich in vielen Lebenslagen widerspiegelt. Ob in Freizeitgestaltung, Arbeitsplatz oder Konsumverhalten. Sie reicht vom Analphabetismus bis zum Smartphone-Wahn.
Mit ungebrochener Freude am Wortspiel und Wortwitz ziehen die Brennesseln gegen den Alltagswahnsinn vom Leder und bohren in den Wunden des Zeitgeistes. Fernab der grassierenden Comedy-Welle und der flachen Volksbespaßung.
Übrigens sind auch heuer die Conferencen brandaktuell und werden laufend den Tagesaktualitäten angepaßt.