Theater

Die Blumengeschichte


Mitten in einer Blumenwiese, dort wo es am schönsten ist, leben zwei kleine Blumen namens Lilli und Camelii. Sie wachsen gemeinsam auf und sind beste Freundinnen. Doch Lilli wächst hoch hinaus, zum Himmel empor und freundet sich mit dem Wesperich Bruno an. Camelii hingegen bleibt klein und zurück. Verzweifelt über den Verlust ihrer besten Freundin stürzt sie sich ins Blütenmeer und wird aus Versehen von Theo vom Blütenmeer verschluckt. Ein schlimmes Ende, wäre da nicht die gute Fee. Sie lädt alle auf eine Tasse Kakao ein. So plaudern Lilli und Bruno, Camelii und Theo einmal miteinander und stellen fest: So verschieden ein jeder auch sein mag, man kann doch glücklich miteinander leben.
Mitwirkende

Spiel, Ausstattung, Autor: Christoph Bochdansky
Gesang, Geige: Klemens Lendl
Gesang, Gitarre, Harmonium, SIngende Säge: David Müller
Posaune, Harmonium: Martin Ptak

Auf dem Weg nach Mistelbach befinden sich bereits 26 Heldengruppen aus 12 Ländern – Belgien, Brasilien, Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Italien, Portugal, Russland, Spanien, der Ukraine, Ungarn und Österreich. Im Gepäck haben sie 42 faszinierende Inszenierungen, die in ca. 90 Aufführungen das Publikum jeden Alters ab 2+ in Stadt und Land begeistern werden.

Helden zum Anfassen - Berühmtheiten wie: Pulcinella – der edelmütige Italiener, Polina – die unerschrockene Russin, Alberto – der selbstbewusste Spanier, Christoph – der coole Österreicher, Joachim – der starke Deutsche, Gyula – der tapfere Ungar, Punch & Judy – die treuen Briten und Guignol – der couragierte Franzose, werden Ihnen im Herbst einfach über den Weg laufen.

Eine Neuerung - Die begleitende Puppentheaterausstellung in der M-Zone des Museumszentrums Mistelbach wird sich heuer an ein junges Publikum unter dem Titel „helden (spiel) platz“ richten. Eine inter-aktive Ausstellung, die mit einem außergewöhnlichen Work- In- Progress Workshop einer der Höhepunkte des Festivals sein wird.


Vergangene Termine