Diverses · Film

Die Alpensaga


Filme:
Die Alpensaga
Vor 80 Jahren herrschte Bürgerkrieg in Österreich. Nachdem das Parlament 1933 ausgeschaltet worden war, steuerte die Regierung Dollfuß auf ein autoritäres Österreich zu. Bei den Februarkämpfen 1934 wurde der sozialdemokratische „Schutzbund“ gewaltsam aufgelöst. Die Kämpfe, die sich vom 12. bis 15. Februar 1934 ereigneten führten zu mehreren hundert Toten. Die Teile 4 und 5 des sechsteiligen Fernsehdramas „Die Alpensaga“ von den Drehbuchautoren Peter Turrini und Wilhelm Pevny setzen sich mit den Ereignissen in der Zeit von 1933 bis zum Zweiten Weltkrieg auseinander.

Teil 4: „Die feindlichen Brüder“ (18.00 Uhr) Ein oberösterreichisches Dorf im Jahr 1933: Die christlich-soziale Heimwehr sorgt für Ordnung und stellt sich den „roten Arbeitern“ gegenüber, noch Radikalere schließen sich den Nationalsozialisten an.
Regie: Dieter Berner, 87 min.

Teil 5: „Der deutsche Frühling“ (20.15 Uhr) Im März 1938 ist der Huberhof in großen finanziellen Schwierigkeiten. Maria Huber geht als Dienstmädchen nach Linz und erlebt in der Nacht vor dem Einmarsch Hitlers in Österreich mit, wie ihr Bruder Michl von den Nazis verhaftet wird.
Regie: Dieter Berner, 90 min.

Die beiden Filme werden einleitend vom Regisseur Dieter Berner präsentiert.

VVK: EUR 8,00, AK: EUR 10,00 / Freie Platzwahl


Vergangene Termine