Theater

Die Affäre in der Rue de Lourcine


Eine Komödie von Eugène Labiche.

„Ist's vorüber, lacht man drüber …“ Nach einem feucht-fröhlichem Klassentreffen erwacht Lenglumé mit einem riesigen Kater. Die Erinnerung an das Ende des Vorabends fehlt ihm gänzlich. Ein Zeitungsartikel scheint die Erklärung zu liefern: „Heute morgen ist in der Rue de Lourcine ein grauenhafter Mord passiert. Man nimmt an, dass es sich um zwei Täter handelt.“ Was harmlos ausgesehen hat, wird plötzlich zum Problem und der Verdacht zur schrecklichen Gewissheit für Lenglumé und seinen ehemaligen Mitschüler Mistingue.

Mit atemberaubender Komik und leichter Hand beschreibt der Autor die Abgründe, die hinter der ehrenwerten Fassade eines bürgerlichen Lebens lauern können. Niemand ist, was er zu sein vorgibt, und von der Komödie zur Farce ist es oft nur ein winziger Schritt.

Regie: Vicki Schubert
Bühne: Stephan Koch

Kostüm: Sabine Ebner
Licht: Erich Uiberlacker
Maske: Karo Hatzl
Musik: Harald Gugenberger

Mit: Georges Kern, Reinhold Moritz, Olivier Lendl, Karola Niederhuber, Klaus Haberl


Vergangene Termine