Diverse Musik

Die actuelle Capelle


SPIELEN! ist ein vergnügliches Musiklaboratorium. Instrumententechnisch einigermaßen voraussetzungsfrei geht es zunächst um die – scheinbaren – Selbstverständlichkeiten des Klängeerzeugens; die schauen und hören wir uns näher an:
Was heißt Hören? – Wie anfangen? Aufhören? – Was ist das eigentlich, ein Klang? – Der darauffolgende? – Und das Dazwischen? – Was für eine Energie schlummert in mir? – In meinem Instrument? – Stille, Ruhe, Schweigen: Wie klingt das? – Weite – Bewegung (…)
Es gibt aber keinen Unterricht im vertrauten Sinn: Unsere Methode ist das kollektive Erfinden von Musik. Beim Hören, Spielen, Nachdenken und in der Kaffeepause im zauberhaften Arkadenhof tauchen weitere Fragen auf. Die Antworten setzen sich (das gibt es!) SPIELEND! zusammen. Wenn wir derart zu heiterer Absichtslosigkeit gelangen, hört sich die ganze Fragenstellerei ohnehin von selbst auf. Das ist ein großes Glück, und nicht zuletzt deshalb kommen ja etliche immer wieder in so ein Exil der Heiterkeit.Fürs SPIELEN! reichen grundlegende Kenntnisse auf deinem Instrument und/oder der Stimme; da es ums lustvolle Ausprobieren von Möglichkeiten unmittelbaren Kommunizierens geht, richtet sich der Kurs aber ausdrücklich auch an die sogenannten Fortgeschrittenen: Wachsen Laien an der Erfahrung der Profis, so können diese von deren Frische und ungebrochenen Freude profitieren! Jedenfalls geht es um die pure, lustvolle Musik! Frei aber, damit wir das nicht vergessen, frei ist definitiv mehr als was man darf.
SPIELEN aktuell

Das Musikforum Viktring-Klagenfurt begibt sich im Juli 2016 mit »NEUE WELTEN« nach Australien und Ozeanien. Nun, unser SPIELEN! ist seit jeher damit befasst, die Dinge in Bewegung zu halten, weil sie sonst verkümmern. Und das ist die zentrale Idee des aboriginalen Walkabout, wie ihn uns Bruce Chatwin in seinem Zauberbuch »Traumpfade« (The Songlines) nahebringt.

Im selbstvergessenen und zugleich achtsam hörenden SPIEL üben wir uns in zweckfreiem Sein. Feinste Elemente greifen ineinander und ermöglichen tragfähige und dabei filigrane Spannungsbögen: Alles hat nämlich immer mit Allem zu tun, die ganze Welt ist letztlich ein kommunizierendes Gefäß. Auf den Weg also, singend – und SPIELEND!

Eintritt frei!


Vergangene Termine