Vortrag

Dialog im Kamptal.


Die Initiatoren von "Dialog im Kamptal" Georgia Kazantzidu und Matthias Laurenz Gräff laden am Montag, den 27.1. 2020, 19 bis 22 Uhr, in Zitternberg 24, 3571 Gars am Kamp zum Thema "Diplomatie, Politik, interkulturelle Kommunikation im 21. Jahrhundert" ein.

Der Dialog soll Aufschlüsse und Einblicke über moderne Entwicklungen und Herausforderungen in Politik, Diplomatie und Gesellschaft sowie die Bedeutung interkultureller Kommunikation geben.

Die Veranstaltung hat freien Eintritt, und ist ein Angebot an alle interessierten Bürger. Anschließend gibt es eine Verköstigung.

Moderation
* Prof. Dr. Peter Pelinka (Journalist, Autor, Moderator; ehemals ua Chefredakteur von NEWS und FORMAT)

Diskutanten
* S.E. Botschafter Dr. Emil Brix (Direktor der Diplomatischen Akademie Wien; vormals ua österreichischer Botschafter in London und Moskau)
* Abg. z. NR Henrike Brandstötter (NEOS; Autorin, Moderatorin, Afrika-Expertin; in Vertretung von NR Dr Helmut Brandstätter)
* MEP ret. Dr. Hannes Swoboda (vormals ua Präsident der Fraktion der europäischen Sozialdemokraten und Abgeordneter im Europaparlament, SPÖ)
* Mag. Dr. Christina Hainzl, MSc (Zeithistorikerin; Leiterin des Research Labs Democracy and Society in Transition an der Donau Universität Krems sowie Leiterin des Austrian Democracy Labs, Wien)
* Philipp Jauernik, BA (Historiker, Chefredakteur von COULEUR, Mitglied im Präsidium der österreichischen Paneuropa-Bewegung sowie Präsident der Paneuropa-Jugend Österreich; in Vertretung von Präsident Karl Habsburg)

Der 2019 durch Georgia Kazantzidu und Matthias Laurenz Gräff als eine private Initiative ins Leben gerufene "Dialog im Kamptal" im Atelier Gräff ist eine überparteiliche Plattform in der Tradition eines "Bürgersalons", und will der Information, dem Austausch und der Diskussion über politische und gesellschaftliche Themen dienen.
Die Dialoge finden auf rein ehrenamtlicher Basis statt, und sollen hierbei einen Diskurs und eine Auseinandersetzung mit der Politik fördern, als auch ein besseres Verständnis unserer Gesellschaft, ein Miteinander, und sind als Angebot zu Partizipation aller interessierten Bürger zu sehen.
Ziel ist der Austausch, der Dialog zwischen ausgesuchten Diskutanten, Vortragenden aus Politik und Gesellschaft mit ihrem Publikum in einer familiären Atmosphäre.

• Ausreichend Parkplätze nah und unweit

• 75 Sitzplätze & 10 Stehplätze in 3 Räumen

• Bei freiem Eintritt, Speis und Trank


Vergangene Termine