Vortrag · Ausstellung: Wissen · Tanz

Deufert & Plischke - Zeitvertreib


In ihrem Vortrag sowie durch kleinere Unfälle führen deufert&plischke in ihren neuen Arbeitsprozess Niemandszeit sowie in ihr Konzept des Neuen Epischen Theaters ein. Das Neue Epische Theater refunktionalisiert Theater als Raum: es kann getrennt Parlament, Akademie und Lebensraum oder alles zugleich sein. Als Parlament verhandelt es Meinungen, die noch nicht geäußert wurden, als Akademie verhandelt es das Nichtwissen und das Nochtnichtwissen, als Lebensraum gibt es uns Zeit und Raum zum Leben in der Gemeinschaft der Fremden. Das Neue Epische Theater nimmt den Zuschauer ernst, es macht kein Theater für ihn, sondern mit ihm.

Es gibt keine Vorführung und keinen Vorführeffekt, sondern Teilhabe. Auch in der Welt der Theaterumgebung ist jeder verantwortlich für sein Tun und Unterlassen. Es gibt keine Passivität – auch nicht im Nicht(s)tun der Kunst.

Der Berliner Künstlerzwilling deufert&plischke nimmt Theater als Umgebung und kreiert seit über 10 Jahren soziale Choreografien, die vom Publikum entworfen werden. deufert&plischke unterrichten ihre Arbeitsweise des Reformulierens an Kunsthochschulen, zuletzt am HZT Berlin.


Vergangene Termine