Pop / Rock

Destroyed But Not Defeated / Stephen Mathewson


Miss Behave, Klaus Mitter und Sophie Cherie

“Ich will laute Musik hören. Warum soll ich also selbst keine laute Musik machen?”, sagt Lelo Brossmann, ein Drittel der Wiener Band Destroyed But Not Defeated. So hat er es auch schon in der Vergangenheit bei Litterbox und Heinz gehalten, ehe er gemeinsam mit dem US-Amerikaner Ian Miller 2011 Destroyed But Not Defeated gründete. Mit Markus Reiter war dann die perfekte Ergänzung für den Sound der Band gefunden.

Nachdem es Ian Miller jedoch wieder in die Staaten zurück zog, vervollständigt nun Clemens Franke am Schlagzeug das Trio und verleiht ihm damit neue Facetten. Das Songwriting verteilt sich jetzt anders im Bandgefüge, Sound und Geist sind aber in derselben Dimension verblieben.

Das alles gibt es nachzuhören auf dem am 4. September 2015 erscheinenden brandneuen Album “Now For The Encore”. Mit 13 frischen Stücken, aufgenommen und abgemischt von Conny Dix im Wiener Cosmix Studio. Das stilechte Mastering besorgte Joao Carvalho in Toronto, dessen Arbeit für u. a. Smashing Pumpkins, Alt-J und Death From Above 1979 von Brossmann, Reiter und Franke hoch geschätzt wird. Und auch für das Gemälde am Cover zeichnet sich ein bekannter Künstler verantwortlich: Stephen Mathewson. Der hat auch schon für Buffalo Tom zum Pinsel gegriffen. Eine in sich stimmige Referenz mehr.

Zur Musik selbst bleibt damit nur noch eines zu sagen: Bitte unbedingt laut abspielen.


Vergangene Termine