Theater

Derwisch erzählt


Migration ist längst kein gesellschaftliches Randphänomen mehr. Sie kennzeichnet und verändert die gesellschaftliche Realität in unserem Land. Wie können wir mit den Herausforderungen einer Migrationsgesellschaft umgehen?
Aret Aleksanyan stellt sich mit seinem DERWISCH den Anspruch, diesen Wandel unserer Gesellschaft wahrzunehmen und setzt sich mit den Themen wie Migration – Integration, die uns alle schon seit langem beschäftigen, in einem lustvollen, komödiantischen Stil auseinander.
Ihm gelingt mit seinen bewegenden, heiteren, pointierten Geschichten interkulturellen Inhaltes mit Bezug auf alltägliche Erlebnisse zwischen der heimischen Kultur und den fremden Kulturen in unserem Land eine brillante Balance zwischen köstlichem Humor und anspruchsvoller Unterhaltung.
Mit diesem Spagat zwischen Kabarett und Ein-Mann-Theater setzt er sein Publikum, egal welchen Alters und welcher Herkunft, in höchste Begeisterung und sorgt seit Jahren für volle Häuser.
Aret Aleksanyan wurde 1954 als Sohn armenischer Eltern in Istanbul geboren, besuchte dort das österreichische Gymnasium Sankt Georg Kolleg und kam 1974 nach Wien und studierte Regie am Max Reinhardt Seminar. Seit 1992 leitet Aleksanyan das Interkulttheater.

Darsteller: Aret Aleksanyan


Vergangene Termine

  • Do., 08.10.2015

    19:30 - 21:30

    Vorverkauf: (ab 17.08.2015):
    Lohmer: Kaiser Josef Platz 5, +43 7242 45438
    OÖN: Stadtplatz 41, +43 7242 248770
    Wels Info: Stadtplatz 44, +43 7242 67722-22
    Ö-Ticket (+ Aufschlag): www.oeticket.com
    Restkarten Abendkasse: Euro 14,- / ermäßigt Euro 10,-

    Dieser Termin hat bereits stattgefunden.