Theater

Der Wal der Österreich verschluckte


„Der Wal der Österreich verschluckte –Eine Geisterschifffahrt am Dachboden des MuseumsQuartier Wien“ ist eine theatrale Umsetzung des Moby Dick-Motivs von „toxic dreams“ und „Fuckhead“.

Der riesige, vom Künstler Paul Horn zum interaktiven, traum-geisterhaften Environment aus Objekten, Licht und Sound umgestaltete und normalerweise nicht öffentlich zugängliche Dachboden des MuseumsQuartier Wien dient dabei als Schiffsbauch.

Mitwirkende: Didi Bruckmayr (Fuckhead), Anna Mendelssohn, Susanne Gschwendtner, Isabella-Nora Händler, Peter Stamer, Melike Yagiz, Barca Baxant, Duygu Arslan, Onur Poyraz
Musik: Michael Strohmann (Fuckhead), Didi Kern (Fuckhead), Didi Bruckmayr, Peter Stamer
Ausstattung/Raum: Paul Horn
Mitarbeit Ausstattung: Armin Spitzer, Christina Lindauer, Saleh Muhamed, Götz Bury, Lotte Lyon, Paulina Semkovicz, Roland Schmidt
Regie-/Produktionsassistenz: Shabnam Chamani
Konzept/Text/Regie: Yosi Wanunu, Peter Stamer
Produktion: Kornelia Kilga


Vergangene Termine