Theater

Der Theatermacher


Thomas Bernhard zelebriert in „Der Theatermacher“ seine Hassliebe zu Salzburg, Österreich im Allgemeinen und dem Theater im Besonderen.

Die Uraufführung bei den Salzburger Festspielen im Jahr 1985 sorgte für Aufruhr, denn die Zitate über das Notlicht sind Anspielung auf den vorhergehenden Skandal im Zusammenhang mit der Salzburger Uraufführung von „Der Ignorant und der Wahnsinnige“.

Besetzung:

Bruscon, Theatermacher Harald Fröhlich
Frau Bruscon, Theatermacherin Daniela Enzi
Ferruccio, deren Sohn Matthias Hinz
Sarah, deren Tochter Kristina Kahlert
Der Wirt Marcus Marotte
Die Wirtin Ute Hamm
Erna, deren Tochter Sophia Fischbacher

Regie Robert Pienz
Ausstattung Ragna Heiny
Licht Marcel Busa
Dramaturgie Theresa Taudes
Regieassistenz Elaine Chen
Maske Andrea Linse


Künstler


Vergangene Termine