Theater

Der Raub der Sabinnerinnen


Der Raub der Sabinerinnen ist eine Komödie (Schwank) von Franz und Paul von Schönthan von 1883 (Uraufführung Stettin 1884) mit Bezug auf die gleichnamige Sage aus der altrömischen Mythologie.

Genießen Sie das einzigartige Ambiente am modernen Weingut von Karl und Gustav Strauss. Lassen Sie sich von steirischen Spitzenweinen und dieser Komödie in die Welt des Theaters entführen.

Bei gutem Wetter findet die Veranstaltung im Freien mit Blick auf den Gamlitzberg statt, bei Regen ist Indoor für beste Unterhaltung und Kulinarik gesorgt.

Inhalt:

Vor vielen Jahren, als Student, hat Gymnasialprofessor Gollwitz eine Römertragödie über den „Raub der Sabinerinnen“ geschrieben. Eine Jugendsünde gewissermaßen, über die das Vergessen gnädig seinen Mantel ausgebreitet hat. Doch der Theaterdirektor Striese kann ihn überreden, ihm das Stück für eine „grandiose Aufführung“ zu überlassen. Zwar hat der inzwischen arrivierte, brave Familienvater Gollwitz Bedenken, denn nicht zuletzt seine jüngst verreiste Gattin wittert in jedem Theater eine Räuberhöhle. Aber die Eitelkeit siegt und die Komödie darf unter einem Pseudonym erscheinen.
Kaum hat der Professor seine Zustimmung gegeben, läuft alles anders als geplant. Es kommt wie es kommen muss, die Gemahlin kehrt überraschend früh zurück, das Inkognito von Gollwitz wackelt und die Aufführung droht zur Blamage zu werden. Wenn da nicht auch noch Striese eine geniale Gattin hätte ...


Vergangene Termine