Theater

Der Marilyn Monroe Prozess



Eine Gerichtsstreitigkeit über die Umbenennung der "Marilyn Monroe Strasse" ist der Ausgangspunkt eines Gefechts zweier Frauen, die diametral entgegengesetzter Ansicht darüber sind, ob Marilyn Monroe ein Vorbild oder einen Schandfleck der Gesellschaft darstellt.

Dabei werden wichtige Stationen ihres Lebens ins Auge gefasst, und einer (gerichtlichen) Untersuchung unterzogen.

Eine poetisch-realistische Auseinandersetzung mit Ruhm, Einsamkeit, Ehrgeiz und Kunst.

Besetzung
Anklägerin - Daniela NEICHL
Marilyn Monroes Verteidigerin - Sára JENIKE
Richter - Geirun TINO

Regie - Geirun TINO