Kunstausstellung

Der Mann aus Nazareth


Kein Mensch hat Menschen mehr fasziniert, keine Geschichte mehr bewegt und keine religiöse Gestalt in höherem Maße polarisiert als jener Jesus aus Nazareth.

Gottessohn, oder bloß ein religiöser Fanatiker, der geliebt und gehasst wurde und schließlich ein Opfer seiner Lehre geworden ist?
Dan Browns Da Vinci-Code wirft neue Fragen auf, die den Mythos beleben. Nie war der Hype um den Mann aus Nazareth größer als heute am Beginn des 3. Jahrtausends. Er ist für die einen Stein des Anstoßes, für die anderen der Fels in der Brandung des bewegten Zeit-Meeres, das der Mensch nicht mehr unter Kontrolle hat. Apokalyptische Prophezeiungen und düstere Zukunftsprognosen verunsichern und rufen das Suchen nach neuen Inhalten wach.

Eine spannende Biographie bricht Tabus und schafft neue Wirklichkeiten - nicht damals - vor 2000 Jahren irgendwo in Galiläa, sondern im Jetzt und Heute.

Die Ausstellung möchte den Besucher in eine Zeit versetzen, die viele Geheimnisse in sich birgt, aber doch die selben Fragen an das Leben hat, wie die Gegenwart.

Eintritte 2015
Erwachsene € 9,50

Ermäßgigungen

SeniorenInnen € 8,50
Kinder (6 bis 16 Jahre)
€ 5,00
unter 6 Jahren
frei
StudentInnen

Präsenz- und Zivildiener

Lehrlinge

Beeinträchtigte € 7,50
Familienkarte (2E | 2K)
€ 23,00

Gruppenpreise:

Gruppe Erwachsene 10 P.
€ 8,50
Gruppe SeniorenInnen ab 10 P.
€ 7,50
Gruppe Schulklassen | Kind
€ 4,00

Führungen für Gruppen jederzeit nach Voranmeldung
Führungskarten:

Erwachsene € 2,50 pro Person
Kinder bis 16 Jahre

SchülerInnen € 1,00 pro Person


Vergangene Termine