Kabarett

Der Kleinkunstvogel


Theatercafe

8010 Graz, Mandellstraße 11

Mi., 05.04.2017 - So., 09.04.2017

Jeweils 20:00
Partnersuche

Auf ein neues Jahr, neue Gesichter, neue Ideen! Auf zum 31. Grazer Kleinkunstvogel!

Nicht alle sind dergestalt an den österreichischen Kabaretthimmel gestartet wie Paul Pizzera, der Gewinner aus dem Jahr 2011. Aber auch die Sieger von 2015, Kaufmann-Herberstein, spielen fleißig die Kabarettbühnen des Landes hinauf und hinunter. Viele wissen gar nicht, dass auch die Karrieren der Fixsterne Mike Supancic, Martin Puntigam, Christian Hölbling, Clemens M. Schreiner, "Ermi-Oma" Markus Hirtler, Flüsterzweieck oder Michael Mittermeier mit dem wichtigsten österreichischen Kleinkunst-Preis begonnen haben.

Wettbewerbe sind eine der ganz wenigen Möglichkeiten, zu Auftritten auf renommierten Bühnen zu kommen. Auch Vorjahressieger David Scheid hat kürzlich sein innovatives neues Programm drei Tage lang im Theatercafé präsentiert.

Vom 5. - 9. April 2017 ist es zum 31. Mal soweit. Achtzehn hoffnungsvolle Neulinge werden an drei Tagen alles daran setzen, ihr Können auf fünfzehn Minuten zu komprimieren und ihre Chance zu ergreifen. Diejenigen, die die Vorjury fürs Finale ausgewählt hat, werden am Samstag, dem 8. April, um die beiden Preise rittern: den von der Energie Steiermark gestifteten E-Kleinkunstvogel der - personell gänzlich ausgetauschten - Hauptjury und den Steirerkrone-Publikumsvogel.
Für all jene, denen so viel sportliche Dramatik zu nervenzerfetzend ist, werden alle FinalistInnen am Sonntag nochmals spielen, beim schon zur langjährigen Tradition gewordenen "Schaulaufen".

Auf ein neues Jahr, neue Gesichter, neue Ideen! Auf zum 31. Grazer Kleinkunstvogel!

Simon Pichler und das Hin & Wider-Team








      1. April 2017: Vorrundenabende



  1. April 2017: Finale

  2. April 2017: Schaulaufen
    Beginn jeweils 20. 00 Uhr