Theater

Der kleine Vogel Tikidu


An einem stürmischen Tag wird der kleine Vogel Tikidu vom Wind in ein Erdloch auf der Wiese geweht. Der Igel Killi, der Hase Olli und der Maulwurf Willi befreien ihn, aber Tikidu kann nicht fliegen und auf der Wiese schleicht der Fuchs umher.

Die drei Freunde beschließen, Tikidu zu verstecken. Aber wo? Eine vorbeiziehende Schnecke trägt den kleinen Vogel in ein sicheres Versteck: die Mooshöhle. Dort leben die Mooslinge, die in der Nacht auf Tikidu aufpassen.

Am Morgen verlässt Tikidu die Höhle. Doch wachsende Fliegenpilze erschrecken ihn so sehr, dass er eilig davon hüpft und dabei in den Bach fällt. Zum Glück fischt ein lustiger Wassergeist den Vogel aus dem Wasser, lernt ihm hüpfen und springen und trägt ihn zur Blumenwiese. Da trifft Tikidu die singenden Blumenelfen, einige Falter und einen kleinen Marienkäfer, von dem er das Fliegen lernt. Doch plötzlich hört Tikidu ein seltsames Vogelgepiepse und fliegt ihm nach. Er kommt dabei in den Wurzelwald, wo er einen gefangenen Vogel entdeckt. Wird er mit Hilfe seiner Freunde den Vogel befreien können?

Buch & Regie: Traude Kossatz und Andrea Kufner; Puppen: Traude Kossatz; Bühne: Andrea Gergely; Stimmen: Jella Jost, Susanna Kellermayr, Karl Ferdinand Kratzl, Elisabeth Löffler, Walter Mathes; Komposition: Fritz Keil; Musik: Fritz Keil, Oliver Krammer, Daniela Küblböck, Rainer Küblböck, Wilfried Satke, Hans Zinkl; Figurenspiel: Silke Graf, Silvia Lenz, Werner Malli, Joanna Proksch, Evgenia Stavropoulou-Traska; Licht: Roman Hailing, Florian Scholz, Animationen: Manuela Hämmerle


Vergangene Termine