Theater

Der kleine Prinz


Menschlichkeit, Freundschaft, Wertschätzung, all das wird in Saint-Exupérys Werk vermittelt, ohne die Moralkeule zu schwingen. Elisabeth Rathenböck hat den Klassiker für die ganze Familie neu bearbeitet.

Neubearbeitung von Elisabeth Rathenböck nach der Originalvorlage von Antoine de Saint-Exupéry

Der Zufall will, dass der kleine Prinz und der Pilot, der mit seinem Flugzeug abgestürzt ist, einander in der Wüste treffen. Der kleine Prinz bittet den Mann: "Zeichne mir ein Schaf". Bald stellt sich heraus, dass der kleine Prinz von einem kleinen Asteroiden stammt. Auf seiner Reise durch das Universum lernt er die unterschiedlichsten Lebewesen kennen. Etwa den Fuchs, der sich von ihm zähmen lässt und ihm ein Geheimnis schenkt.

Menschlichkeit, Freundschaft, Wertschätzung, all das wird in Saint-Exupérys Werk vermittelt, ohne die Moralkeule zu schwingen. In der Nachkriegszeit kritisierte der Autor auf ganz feinsinnige Weise die Erwachsenenwelt. Das berühmte Zitat bringt es auf den Punkt: "Man sieht nur mit dem Herzen gut. Das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar."

Elisabeth Rathenböck hat den Klassiker für die ganze Familie neu bearbeitet.

Dauer: 60 Min.
Alter: 5+

TEAM

REGIE: Esther Muschol
MUSIK: Lorenz Raab mit Bleu
AUSSTATTUNG: Georg Lindorfer
DARSTELLER/INNEN

Katharina Schraml, Markus Schramm, Markus Weitschacher


Künstler


Vergangene Termine