Theater

Der keusche Lebemann


Tadten. Die Theatagrupm Zwiefüsupm aus Tadten gibt in der heurigen Theatersaison „Der keusche Lebemann“, von Franz Arnold und Ernst Bach, zum Besten. Die Premiere findet am Ostersonntag, 20. April 2014 um 19 Uhr statt.

Karten können telefonisch von Montag bis Freitag, in der Zeit von 18 bis 20 Uhr unter 0680/301 20 94, reserviert werden.

Der keusche Lebemann spielt in den wilden 20er Jahren im Haus des Fabrikanten Julius Seibold und seiner Frau. Deren Tochter Gerty kommt nach einjährigem Aufenthalt aus Berlin, mit modernen Anschauungen und einem vermögenden, jungen Nichtstuer namens Heinz Fellner, zurück. Der ausgefuchste Vater möchte seine Tochter mit seinem tüchtigen Kompagnon Max Stieglitz verheiraten. Dieser ist jedoch ein nüchterner, uneleganter Zahlen – und Geschäftsmann und ganze 15 Jahre älter als die Tochter des Hauses. Gerty hat sich allerdings in den Kopf gesetzt nur einen Mann zu heiraten, der einen Ruf als vielerfahrener Lebemann genießt. Vater Julius – selbst ein Lebemann – beschließt seinem Kompagnon eine Vergangenheit zu verschafften, damit seine Tochter anbeißt. So nimmt der Schwindel seinen Lauf!

  • +43-680-301 20 94

Vergangene Termine