Theater

Der jüngste Tag


Ein Klassiker zum Thema Schuld/Gewissen/Verantwortung und öffentlicher Meinungsbildung.

Ist man, wenn man immer gewissenhaft gehandelt hat, für sein Handeln verantwortlich zu machen? Ist das gute Gewissen, ein anständiger Mensch zu sein, genug um aufrecht durchs Leben gehen zu können?

Der gute Mensch, Herr Hudetz, von der Öffentlichkeit auch als solcher gestärkt, lässt uns den Weg nachvollziehen. Er lässt uns wanken, mitleiden, staunen. Hartnäckig hält er daran fest sich nicht zuständig zu fühlen. Jegliche Schuld weist er dadurch von sich und uns, die Zuschauer, spaltet er damit in zwei Lager.

Es hält uns, einen Spiegel vor. Es zieht uns von einem Extrem ins Andere. Es will, dass wir uns eine Meinung bilden und dann bemerken, dass wir das Gleiche tun/denken wie der Mopp – aber hat die Masse recht????

Besetzung:

Regie: R I T A D U M M E R

Bühne: Alice Felch/Anna Sternberg

Kostüm: Kathi Proksch Licht Stephan Köberl

Regieassistenz: Miriam Hechinger

DarstellerInnen: AmateurschauspielerInnen SchauSpiel Erwachsene:

18.+19.05. Nathalie Gotscheva, Christopher Roberts, Katharina Kremer,

Nastasja Regenfelder, Jorgos Stathis, Caroline Havel, Katharina Pötsch,

Beatrix Netolitzky Andreas Höllmüller, Julia Donabauer, Matthias Pötsch

20.+ 21.05.: Alexandra Mathis, Wolfgang Pfusterschmied, Hermann Frühwirth,

Seda Wiener, Michelle Böhm, Magdalena Schmidt, Monica Rütgen, Christian Miksch,

Sophie Obermeyr, Lisa Nussdorfer, Matthias Pötsch, Andrea Wurzenberger

Info:

www.das-schauspielwerk.at, www.schau-spiel.at


Vergangene Termine