Ausstellung: Wissen

Der Holocaust in Europa


Die Wanderausstellung „Der Holocaust in Europa“ wurde vom Mémorial de la Shoah in Paris konzipiert.

Die Schau vermittelt die Geschichte der Vernichtung des europäischen Judentums von den Anfängen des rassistischen Antisemitismus bis zum Ende des Zweiten Weltkriegs. Ergänzend dazu haben die beiden Historikerinnen Heidemarie Uhl und Leonore Eppel-Lappin eine Darstellung dieser Entwicklungen in Österreich erarbeitet. Den Eröffnungsvortrag „Österreichische Täter im Holocaust“ hält der Wiener Historiker und Politikwissenschaftler Walter Manoschek. Anschließend spricht Hanno Loewy mit dem KZ-Überlebenden Marko Feingold.


Vergangene Termine

  • Sa., 01.11.2014 - So., 23.11.2014

    Mo: Geschlossen
    Di: 10:00 - 18:00 Uhr
    Mi: 10:00 - 18:00 Uhr
    Do: 10:00 - 21:00 Uhr
    Fr: 10:00 - 18:00 Uhr
    Sa: 10:00 - 18:00 Uhr
    So: 10:00 - 18:00 Uhr
    Dieser Termin hat bereits stattgefunden.