Ausstellung: Wissen

Der Himmel so weit


Die Ausstellung erzählt die Geschichten von TirolerInnen, die in die Welt aufgebrochen sind und von Menschen aus aller Welt, die in Tirol zu Hause sind, sie verortet die Diözese in der Weltkirche und zeigt Möglichkeiten zu eigenem Engagements auf.

Eröffnet wird die Ausstellung von Bischof Manfred Scheuer. Nach einer thematischen Einführung durch Welthausleiter Andrä Stigger lassen wir den Abend bei Musik und kleinem Buffet ausklingen.

Mit „Der Himmel so weit – Aufbrechen in die Eine Welt“ bringt das Welthaus eine internationale Perspektive in die Begehung des Diözesanjubiläums ein.Die Wanderausstellung regt zu einer Auseinandersetzung mit der Bedeutung von Weltkirche, Mission, globaler Verantwortung und Solidarität an. 50 Jahre Diözese Innsbruck, das bedeutet auch 50 Jahre internationales Engagement vieler TirolerInnen in der und für die Welt. Die ansprechend gestaltete Ausstellung würdigt das Engagement von MissionarInnen aus der Diözese Innsbruck und ermöglicht es, uns von ihren Erfahrungen inspirieren zu lassen. Die Welt ist auch in der Diözese präsent, mit Menschen aus unterschiedlichen Ländern, die sich auf vielfältige Weise in das Diözesanleben einbringen. Die Arbeit der Hilfs- und Missionswerke ist ein weiteres Thema der Ausstellung. Der Blick der Ausstellung richtet sich nicht nach hinten sondern nach vorne, erweitert den Horizont der BesucherInnen und gibt Anstöße für das eigene Engagement.


Vergangene Termine

  • Fr., 05.12.2014 - Mi., 10.12.2014

    Mo: 07:00 - 17:00 Uhr
    Di: 07:00 - 17:00 Uhr
    Mi: 07:00 - 17:00 Uhr
    Do: Geschlossen
    Fr: 07:00 - 17:00 Uhr
    Sa: 08:00 - 20:00 Uhr
    So: 08:00 - 20:00 Uhr
    Dieser Termin hat bereits stattgefunden.
    • Eintritt frei