Theater

Der Heiratsantrag/ Frühere Verhältnisse


Das Kulturspektrum Maria Gail bringt in diesem Frühjahr zwei unterhaltsame Einakter an einem Abend auf die Bühne. Unter der Leitung des bekannten Schauspielers, Theatertrainers und Regisseurs Marcus Thill werden sowohl der Nestroy-Klassiker „die früheren Verhältnisse“ als auch „der Heiratsantrag“, ein Schwank von Anton Tschechow, gespielt.
Nestroys „frühere Verhältnisse“, eine Posse mit Gesang (Uraufführung in Wien im Jahr 1862), behandelt die letztendlich zum Scheitern verurteilten Versuche eines Ehepaares der „besseren Gesellschaft“, ihre niedere Herkunft voreinander und vor der Außenwelt zu verbergen. Parvenütum, Standesdünkel und vor allem die Themen Täuschung und Selbsttäuschung werden verdichtet persifliert.

Tschechows „Heiratsantrag“ ist eine satirische Anspielung auf die verlogenen Sitten und die Spießigkeit des russischen Kleinadels im ausgehenden 19. Jahrhundert.

Eine Brautwerbung artet zu einem für das Publikum heiteren Kleinkrieg um Besitz und Erfolg zwischen zwei Nachbarn aus.
Marcus Thill und das Theaterensemble des KSMG garantieren mit diesen beiden Einaktern einen fröhlichen Abend in Maria Gail!


Vergangene Termine