Literatur

Der Gläserne Vorhang: Jaroslav Rudis


Der erste Abend einer neuen Gesprächsreihe, zu der Cornelius Hell mehrmals jährlich renommierte AutorInnen aus Mittel-, Ost- und Südosteuropa lädt.

Im Mittelpunkt der Gespräche stehen die Eingeladenen und ihr Werk, aber – ein Vierteljahrhundert nach dem Fall des Eisernen Vorhangs – auch viele andere Themen, wie die gegenseitige Kenntnis und Wahrnehmung in ›West‹ und ›Ost‹, Traditionen, Vorurteile, historische Belastungen, neue und alte Produktionsbedingungen und vieles mehr.

Jaroslav Rudiš, einer der international bekanntesten tschechischen Autoren seiner Generation, liest aus seinem Roman »Vom Ende des Punks in Helsinki« (Ü: Eva Profousová; Luchterhand) und spricht mit Cornelius Hell.

Moderation: Manfred Müller


Vergangene Termine