Vortrag · Theater

Der futurologische Kongress von Stanislaw Lem


Martin Brachvogel liest die gekürzte Fassung des Romans von Stanislaw Lem. Dazu gibt es Musik von und mit Robert Lepenik.

Was als Weltkongress der Futurologen im krisengeschüttelten Costaricana beginnt, wird für Ion Tichy zu einer Zeitreise in eine weit entfernte "Chemokratie", deren "Psyvilisation" mit ihrer eigenwilligen Auffassung von Wahrheit und Realität alles der chemischen Kontrolle unterwirft.

Für alle, die versuchen, von harten Drogen herunterzukommen, ist dieser Abend eine hervorragende Übergangslösung.

Näheres zu den Erlebnisebenen Ion Tichys findet man in Abb. 2 (s.o.), unverkennbar aus der Examensarbeit von Albert Almering.

Eine Produktion von Follow the Rabbit.

www.followtherabbit


Vergangene Termine