Theater

Der böse Geist Lumpazivagabundus


Im Zauberreich geht eine Seuche um: Lotterleben und Verschwendungssucht. Des Landes Söhne sind vom bösen Geist Lumpazivagabundus befallen und verjubeln zügellos das väterliche Erbe. Um die Knaben zu bekehren, bietet der Feenkönig ihnen ein letztes Mal Kredit an.

Lumpazivagabundus quittiert dies lediglich mit einem Lachen: „Reich will er sie wieder machen, da werden grad noch ärgere Lumpen draus.“ Denn Geld und Glück allein schaffen noch keine Sittlichkeit, solange keine wahre Liebe dabei ist. Eine Kränkung, die die Schicksalsgöttin Fortuna nicht auf sich sitzen lassen kann, weshalb sie mit der Liebesgöttin Amorosa eine Wette schließt, die zeigen soll, welche von ihnen die Mächtigere ist. Und hier kommen die eigentlichen Helden ins Spiel: drei Handwerksburschen, die der böse Geist ebenfalls vom rechten Weg geführt hat. Knieriem, Zwirn und Leim. Diese will Fortuna mit aller Macht bekehren. Aber das ist gar nicht leicht. Nestroy spielte das Stück, sein erfolgreichstes, von der Uraufführung 1833 bis zu seinem Rückzug von der Bühne 1862.

Besetzung:

Stellaris, Feenkönig
Peter Wolfsberger

Fortuna, Beherrscherin des Glücks, eine mächtige Fee
Maria Happel

Brillantine, ihre Tochter
Stefanie Dvorak

Amorosa, eine mächtige Fee, Beschützerin der wahren Liebe
Mavie Hörbiger

Mystifax, ein alter Zauberer
Branko Samarovski

Hilaris, sein Sohn
Tino Hillebrand

Fludribus, Sohn eines Magiers
André Meyer

Lumpazivagabundus, ein böser Geist
Laurence Rupp

Leim, ein Tischlergesell
Florian Teichtmeister

Zwirn, ein Schneidergesell
Michael Maertens

Knieriem, ein Schustergesell
Nicholas Ofczarek

Pantsch, Wirt und Herbergsvater in Ulm
Hermann Scheidleder

Fassel, Oberknecht in einem Brauhause
Stefan Wieland

Nannette, Tochter des Wirts
Mavie Hörbiger

Sepherl
Stefanie Dvorak

Hannerl
Maria Happel

Ein Hausierer
Peter Wolfsberger

Ein Tischlergesell
Michael Masula

Strudl, Gastwirt "Zum Goldenen Nockerl" in Wien
Hermann Scheidleder

Hobelmann, Tischlermeister in Wien
Branko Samarovski

Peppi, seine Tochter
Stefanie Dvorak

Anastasia Hobelmann, seine Nichte
Mavie Hörbiger

Gertraud, Haushälterin in Hobelmanns Hause
Maria Happel

Reserl, Magd daselbst
Mavie Hörbiger

Hackauf, Fleischermeister in Prag
Hermann Scheidleder

Ein Maler
Stefan Wieland

Erster und Zweiter Bedienter, bei Zwirn
Peter Wolfsberger
Branko Samarovski

Erster und Zweiter Gesell, bei Zwirn
André Meyer
Michael Masula

Herr von Windwachel
Laurence Rupp

Herr von Lüftig
Tino Hillebrand

Signora Palpiti
Maria Happel

Camilla und Laura, ihre Töchter
Mavie Hörbiger
Stefanie Dvorak

Wirtin in einer Dorfschenke unweit Wien
Laurence Rupp

sowie als Söhne der Zauberer, Feen und Elfen, Herbergsgäste in Ulm, Hochzeitsgesellschaft in Wien, Schöne Welt von Prag
Sophia Aichinger
Aaron Friesz
Terasa Hager
Maximilian Herzogenrath
Johannes Hoff
Bernadette Kizik
Magdalena Lermer
Manuel Ossenkopf
Sebastian Radon
Eleni Stampfer
Nora Wagner

Musiker
Karsten Riedel
Thomas Hojsa
Bernhard Moshammer

Regie: Matthias Hartmann
Bühnenbild: Stéphane Laimé
Kostüme: Victoria Behr
Musik: Karsten Riedel, Tommy Hojsa, Bernhard Moshammer, nach Motiven von Adolf Müller
Zusätzliche Liedtexte: Nicolaus Haag, Bernhard Moshammer
Licht: Peter Bandl
Dramaturgie: Andreas Erdmann


Künstler


Vergangene Termine