Diverse Musik

Deena Abdelwahed


Ihre preisgekrönte Radiokunstperformance über die tunesische Lebenswelt der „Generation Y“ präsentiert die Musikerin und Künstlerin Deena Abdelwahed beim musikprotokoll.

Wer wäre ich, würde es das Internet nicht geben? Auf der Suche nach einer Antwort auf diese Frage hat Deena Abdelwahed eine semitheatralische Radiokunstperformance entwickelt, die von jenen Konflikten erzählt, die die „Generation Y“ in Tunesien mit ihren Eltern tagtäglich auszufechten hat; von den fragilen, schnell brüchig werdenden jugendlichen Identitäten im Spannungsfeld zwischen traditionellem Islam und westlicher Moderne.

„All Hail Mother Internet“ gewann einen der beiden Produktionspreise beim Radio Lab 2016 von Deutschlandradio Kultur und dem CTM Festival, das dieses Jahr als Reaktion auf eine immer strikter werdende Asylpolitik „Neue Geografien“ aufspannte und damit essentialistischen Kulturvorstellungen eine Absage erteilte.

Die Performance von Deena Abdelwahed wird in Kooperation mit dem Ö1 Kunstradio im esc medien kunst labor stattfinden, wo beim diesjährigen steirischen herbst Kollektive von Künstlerinnen und Künstlern aus verschiedenen Disziplinen an neuen Netzwerken für ebendiese neuen Geografien arbeiten.

Österreichische Erstaufführung

Konzept und Komposition Deena Abdelwahed (TN)


Termine

Es sind uns leider keine aktuellen Termine bekannt.