Pop / Rock

D`Bänd & The Hidden Track Singers


Zwischen Wien und Straubing erstrecken sich die heimatlichen Gefilde der Bänd. Die musikalische Zentrale befindet sich jedoch in Wels.

Die Reduktion auf das Wesentliche ist oft schwer genug. Musik & Text. Text und Musik. "d'bänd" sieht sich als Kollektiv im besten Sinne. Keine Egomanien. Die Musik ist unser aller Schaffen. Egal, wer, wie viel Prozent eines Liedes erdacht hat. Texte, Aussagen wurden plötzlich wieder wichtig. Es geht darum, Standpunkte zu beziehen, auch wenn diese von den

Realitäten oft auch wieder in Frage gestellt werden. Das Terrain der musikalischen Heimat muss man wohl zwischen Volksmusik, filigraner Klassik, Blues, Rhythm & Blues, Rock, Folk und sehr lauter "Strommusik" abstecken. Als gemeinsame Nenner hinsichtlich diverser geliehener Lieder, mit bairischen, vom Oberösterreichischen bereicherten Spezialtexten, konnte man sich u.a. auf Keb' Mo' , John Hiatt, und Marc Cohn einigen. Die eigenen Lieder

betten sich wohlig dazwischen. Alles mit Hand und Herz. Effekthascherei lassen wir

gerne außen vor und vertrauen auf die Stärke der Lieder.

The Hidden Track Singers begeben sich mit Vorliebe auf musikalische Schatzsuche. Hidden Tracks sind Songs, die von Künstlern - meist ganz am Ende und ohne auf dem Cover genannt zu werden - auf manchen Alben quasi versteckt werden. Und um solche verborgenen Schätze geht es bei den Hidden Track Singers, zumindest im übertragenen Sinn. Ein Gutteil der Songs stammt auch aus eigener Feder. Nicht ganz zufällig gehen viele dieser musikalischen Herzensangelegenheiten in Richtung Blues. Stilistisch gibt man jedoch offen und huldigt ebenso dem verschrobenen Schottenrocker Alex Harvey wie auch dem kleinen Leinwand-Giganten Charlie Chaplin.


Vergangene Termine