Jazz

Davor Stehlik Quartett


Irgendwie hat man manchmal das Gefühl, daß die alte Monarchie wieder aufersteht – ein grandioser junger Gitarrist aus Serbien (Davor Stehlik) stellt sich in den uralten Katakomben unter der Ruprechtskirche mit zwei ungarischen Kollegen (Pianist Matyas Gayer und dem vornamensgleichen Hofecker am Bass) und dem extrem italienisch klingenden Drummer Mario Gonzi vor (Triest hat uns schließlich auch einmal gehört....). Wenn ich mich nicht sehr irre, dann hören wir hier und heute eine sehr zukunftsreiche Formation.... Anhören!!


Vergangene Termine