Klassik

Davide Cabassi, Klavier


SERGEJ PROKOFIEV
Visions fugitives op. 22
PETER I. TSCHAIKOWSKY
Nussknacker-Suite op. 71 a
in einer Bearbeitung von Mikhail Pletnev
MODEST MUSSORGSKY
„Bilder einer Ausstellung“

Klavier: Davide Cabassi

Davide Cabassi steht wie kaum ein anderer Pianist für virtuose, ausgefallene, mitunter auch bewusst humoristisch angehauchte Darbietungen von Bearbeitungen großer Werke der Klassik. Das hat er in zahlreichen Klavierabenden als Fixstern der Programmatik bei den Tiroler Festspielen Erl immer wieder eindrucksvoll unter Beweis gestellt. Nun also ein wahrer „Knaller“ der russisch-symphonischen Musikliteratur: Die „Nussknacker-Suite“ – umrahmt von Mussorgskys „Bilder einer Ausstellung“ sowie einem zentralen Klavierwerk Sergej Prokofievs. Seine „Visions fugitives“ sind eine Sammlung von 20 kurzen Klavierstücken, die in der zyklischen Anlage wiederum im perfekten Zusammenhang zu den beiden anderen Werken des Klavierabends stehen, über die an dieser Stelle sicher nichts weiter gesagt werden muss, als dass sie zu den populärsten Werken der russischen Musik gehören.


Vergangene Termine