Vortrag · Literatur

David Grossman: Vom leisen Schreiben des lauteren Worts


David Grossman ist einer der bedeutendsten Schriftsteller der hebräischen Sprache.

Der Titel seines neuesten Romans klingt wie der Anfang eines Witzes: „Kommt ein Pferd in die Bar“. Erzählt wird von dem Comedian Dovele, der vor seinem Publikum aufzutreten hat, aber bald bleibt uns allen das Lachen im Halse stecken. Statt Späße zu machen, redet Dovele Grinstein von der Tragik seines Lebens. Aus dem Stand-up wird sein Aufstand gegen das Dasein.

Im Akademietheater liest Grossman auf Hebräisch aus seinem Roman. Die Lesung aus der deutschen Übersetzung übernimmt Martin Reinke.

In seinen Romanen bringt Grossman das Unerhörte zur Sprache. Er weicht dem Schmerz nicht aus. Obgleich und vielleicht auch weil sein eigener Sohn im Libanonkrieg fiel, ist Grossman eine prominente und authentische Stimme der israelischen Friedensbewegung.
Mit dem Wiener Autor Doron Rabinovici spricht David Grossman über sein neues Buch, über sein Schreiben und über seinen Weg, Worte der Verständigung zu finden.

David Grossman im Gespräch mit Doron Rabinovici

Es liest Martin Reinke.


Vergangene Termine