Jazz · World Music

David Clement


Zwischen fetzigem Jazz und frechen Rumbas, expressiven Tangos und verträumten Chansons bewegt sich der Musikstil David Clements aus den Ladinischen Dolomiten. Und sprachlich tut er das, was (s)eine Grenzregion tun sollte: verbinden. In seinen Liedern verwebt er Italienisch und Deutsch mit seiner ladinischen Muttersprache sowie mit Englisch, der Muttersprache des Jazz und Swings.

Neben den eigenen Kompositionen gibt er auch Lieder italienischer Künstler zum Besten: Paolo Conte und Vinicio Capossela. Es entsteht eine Mischung aus eleganten, melancholischen und frechen Melodien, die immer wieder von pointierter Ironie und spürbarem Skeptizismus durchdrungen werden.
Die tiefe, warme Stimme David Clements wird bravourös von Andreas Pürgstaller am Klavier, Joe Abentung am Kontrabass und Raphael Infanger am Schlagzeug begleitet.

Ein Abend wie eine Reise zwischen dem Jazz und dem Süden, unbekannte Orte zu (er)finden ohne die Stadt zu verlassen.


Vergangene Termine