Pop / Rock

Das Weisse Pferd


Mögliche Stilbeschreibungen waren und wären: Combat Rock, Lover's Rock, Exilrock, Dub Rock, Proletrock, Protestsongs, Dubious Beat, Gas & Bremse, Austropop con Krauti oder Patchanka. Derzeit erarbeitet die Band Album Nummer Vier."

"Das Weiße Pferd ist keine Modeerscheinung und auch kein Projekt oder so. Das Weiße Pferd sind sieben Personen: Pico Be, Albert Pöschl, Josip Pavlov, Sebastian Meyhöfer, Simon Dieu, Tagar und Tom Wu. Bislang liegen drei Alben vor: San Fernando, Inland Empire und Münchner Freiheit.

Das Weiße Pferd beschrieben bislang gerne Fluchtwege aus dem Denkdiktat der moralischen Mitte, sei es in der bösen Sommerfantasie „San Fernando“ oder im nocturnen „Inland Empire“.
Lustvolle Bedrohlichkeit, entspannte Aufgekratztheit – „Austropop con Krauti“ nennt Sänger_Autor Pico Be gelegentlich diese Ambivalenz in der Musik. Exilmusik also, denn Österreicher ist unter den acht Bandmitgliedern keiner, aber das gewisse Unbehagen über angebliche Gemütlichkeiten kennt jeder. So klingen die Songs vom Album "Münchner Freiheit" mal nach subtropischer Inselmusik, gerne auch nach Exilrock: „Teutsche Machos“ demontiert die schiefe Einrichtung unserer ganz scheinheiligen Gesellschaft, „Spielverderber“ fegt über den muffigen Tisch kolonialer Kulturpolitik, „Straßenkämpfer“ und „Akkordarbeit“ proben den alltäglichen individuellen Aufstand in biederen Zeiten. Am Ende bleibt „Die Zukunft“: „Alle gehen dahin, wo die alten Männer sind. Alle, wir und ich. Und wir gehen dahin, um uns zu beschweren.

www.schamonimusik.de
www.echokammer.de
http://subup.com/

Das Weiße Pferd live:

ALBERT PÖSCHL - Gitarre, Chor
JOSIP PAVLOV - Gitarre
PICO BE - Gesang
SEBASTIAN MEYHÖFER - Marimba, Melodica, Geige
SIMON DIEU - Bass
TAGAR - Schlagzeug
TOM WU - Ukulele, Percussion, Chor

http://dasweissepferd.de/


Vergangene Termine