Literatur

Das Wahre, Gute und Schöne im Zeitalter der Angst


Festabend der Initiative "Nein zu Krank und Arm"
Unter dem Ehrenschutz von Bundespräsident Alexander Van der Bellen
Was macht uns Angst und was macht sie aus unserem Zusammenleben? Und was können wir tun, damit Neugierde und Empathie unseren Mitmenschen gegenüber stärker bleiben als Vorurteile und Isolation? Machen uns das Wahre, Gute und Schöne offener für die Welt? Ein Festabend zugunsten von CAPE 10 setzt sich mit der Frage auseinander, welche Rolle dem Wahren, Guten und Schönen – also der Kunst – zufällt, wenn reale und bewusst geschürte Angst zunehmend in Vereinzelung und Empathielosigkeit führen. CAPE 10 – ein Projekt von NEIN ZU KRANK UND ARM – ist das geplante Sozial- & Gesundheitszentrum für benachteiligte Menschen, insbesondere für Kinder und Jugendliche – nähere Informationen unter: www.CAPE10.at

Regina Fritsch, Petra Morzé, Michael Maertens und Martin Schwab lesen Texte von Schiller über Brecht bis Jelinek, musikalisch begleitet von Tibor Kovacs und Christoph Hinterhuber. Gesprächsteilnehmer: Karin Bergmann, Michael Köhlmeier, David Schalko; Moderation: Heinz Sichrovsky


Vergangene Termine