Theater

Das Sparschwein


Eine wunderbares Lustspiel des populären französischen Komödiendichters Labiche, in der die kleine Provinzwelt auf die große Hauptstadt-Welt trifft, und die Menschen in arge Turbulenzen stößt.

In einer kleinen Provinzstadt trifft sich eine Runde von Bürgern regelmäßig zum gemeinsamen Kartenspiel. Danach wird in das Sparschwein eingezahlt. Nun ist es voll und die ehrwürdige Kartenrunde kann sich einen Ausflug nach Paris leisten. Doch was als Vergnügungsreise geplant war, endet in Pleiten, Pech und Pannen und am Ende haben alle nur noch einen Wunsch: Nach Hause!

LEITUNG
Inszenierung
Stephan Suschke
Bühne
Momme Röhrbein
Kostüme
Angelika Rieck
Musik
Nebojša Krulanović
Dramaturgie
Franz Huber

BESETZUNG
Champbourcy, Rentier, Aktionär
Sebastian Hufschmidt
Léonida, seine Schwester
Katharina Hofmann
Colladan, reicher, ehemaliger Landwirt
Horst Heiss
Cordenbois, Apotheker
Vasilij Sotke
Blanche, Tochter von Champbourcy
Corinna Mühle
Félix Renaudier, junger Notar
Alexander Julian Meile
Baucantin, Steuereinnehmer
Stefan Matousch
Sylvain, Sohn von Colladan
Clemens Berndorff
Benjamin, Kellner
Björn Büchner
Ein Polizist
Stefan Matousch
Béchut, Kriminalassistent
Julian Sigl
Cocarel, Heiratsvermittler
Stefan Matousch
Joseph, Diener bei Cocarel
Alexander Julian Meile
Chalamel, Gemüsehändler
Julian Sigl
Tricoche, Gemischtwarenhändler
Björn Büchner
Am Klavier
Nebojša Krulanović


Vergangene Termine