Theater

Das Regenbogenmärchen


Mit „Das Regenbogenmärchen“ erwartet das Publikum ein Figurenspiel von Friedl Hofbauer aus dem Jahr 1986. Michael Niavarani fegt in Gestalt des Starken Sturms über die Bühne. Auch Hilde Sochor als Wetterhexe und ihr Regenlied sind bis dato unerreicht.

Auf der blauen Wiese verliebt sich die Luftschlossprinzessin in den Seifenblasenprinzen. Und er sich in sie. Doch auch der kalte Prinz Eisnebel möchte die Prinzessin zur Frau haben und friert den Seifenblasenprinzen kurzerhand in einem Eisblock ein. Ob das Wolkenschaf helfen kann? Das ist nämlich gar nicht so brav, wie man denken würde…

Figurenspiel für Kinder ab 4 Jahren
Von Friedl Hofbauer
mit den Stimmen von Sabine Kopera, Michael Niavarani, Hilde Sochor, u.a.

Bevor das LILARUM im heurigen Herbst zu seinem 15-Jahr-Jubiläum auf der Landstraße zwei Neuproduktionen präsentiert, steht die erste Jahreshälfte weiterhin ganz im Zeichen der Klassiker. Mit „Das Regenbogenmärchen“ erwartet das Publikum ein Figurenspiel von Friedl Hofbauer aus dem Jahr 1986. Dabei sorgt die einzigartige Produktionsweise des Wiener Figurentheaters einmal mehr für Retro-Flair der besonderen Art. Wo sonst fegt im Jahr 2012 der 18-jährige Michael Niavarani in Gestalt des Starken Sturms über die Bühne? Auch Hilde Sochor als Wetterhexe und ihr Regenlied sind bis dato unerreicht: Schau nur wie die Regentropfen mit den spitzen Zipfelmützen in den Pfützen tanzen!

Die Handlung des auf einem estnischen Märchen basierenden Stücks ist sehr klassisch gehalten. Die Luftschlossprinzessin verliebt sich in den Seifenblasenprinzen, der jedoch vom ebenfalls an der Prinzessin interessierten Prinz Eisnebel in einem Eisblock eingefroren wird. Es wäre aber freilich nicht das LILARUM, würden nicht auch einige außergewöhnliche Zeitgenossen dazu stoßen: Wolkenschaf, Wirligig, ein blauer Frosch und viele mehr. Ob die Tränen der Prinzessin das Eis zum Schmelzen bringen werden?


Vergangene Termine