Vortrag

Das Rätselwunderwerk Zauberflöte – 2. Teil


Zum 225. Todesjahr von W. A. Mozart

Ein erhellender Abend mit Wolfram Huber

Erstaunliches hat das Publikum im 1. Teil schon erfahren – doch selbst, wer diesen Teil versäumt hat, erfährt noch genug Interessantes über eine Oper, die jeder zu kennen glaubt, die aber weit über eine "Märchenoper" hinausgeht. Wolfram Huber befasst sich eingehend mit dem Text, der Musik, mit dem weithin unterschätzten Textdichter Emanuel Schikaneder und manchen verborgenen Schätzen und Geheimnissen, die es zu enthüllen gälte. Wieso hat das Hauptpaar Tamino/ Pamina kein Liebesduett? Wieso ist die Königin der Nacht im 2. Akt auf einmal böse? Was hat ein Monostatos in Sarastros Reich zu suchen und warum soll er just 77 "Sohlenstreich" bekommen? Enthält das Werk eine weitgehend unbekannte Zahlensymbolik? Ist es eine "Freimaurer-Oper"? All diesen Themen und noch mehr wird sich Wolfram Huber an diesem Abend widmen. Mit Musikbeispielen.

Eintrittspreis 12,- €/ StudentInnen und Vereinsmitglieder 10,- €


Vergangene Termine