Vortrag

Das Nichtsehbare sichtbar machen - Bilder der Quantenmechanik


"Ein Bild sagt mehr als tausend Worte" - ein Prinzip, das auch in der Wissenschaft Gültigkeit hat. Ermöglicht durch die technologische Entwicklung werden heute in immer stärkerem Maße computererzeugte Visualisierungen eingesetzt, um komplizierte Sachverhalte verständlicher zu machen. Visualisierungen sollen uns zeigen, wie etwas aussieht. Erst, wenn wir wissen, wie etwas aussieht, wird es für uns begreifbar, wird es Teil unserer Anschauung. Speziell in der Quantenmechanik können Bilder und Filme die ansonsten unanschaulichen Vorgänge verständlich machen.

Dabei sind computererzeugte Visualisierungen besonders lohnend, da man es in der Quantenmechanik mit Phänomenen zu tun hat, die auf andere Weise als mit den Mitteln der Computergrafik gar nicht abgebildet werden können. Mittels neuartiger Verfahren können heutzutage Bilder erzeugt werden, die einen eigenen ästhetischen Reiz ausüben und die Laien und Fachleute gleichermaßen faszinieren. Im Vortrag werden zahlreiche dieser neuen Bilder und Animationen gezeigt und deren wissenschaftlicher Hintergrund erläutert. Die Darstellungen ermöglichen neue Einsichten in das Wesen der Atome und liefern einen Vorgeschmack auf die Seltsamkeit der quantenmechanischen Realität.

Ao.Univ.-Prof. Dr. Bernd Thaller, Institut für Mathematik, Universität Graz

Bernd Thaller ist mathematischer Physiker an der Universität Graz. Er hat Artikel und Bücher zum Thema Quantenmechanik verfasst und wichtige Beiträge zur Erforschung der mathematischen Eigenschaften relativistischer Wellengleichungen geleistet. Aufgrund seiner innovativen Visualisierungen quantenmechanischer Vorgänge wurde ihm zweimal den "European Academic Software Award" verliehen. In letzter Zeit hat er sich auch verstärkt für die universitäre Lehre und mathematische Fachdidaktik eingesetzt und ist Gründer und gegenwärtiger Leiter des regionalen Fachdidaktikzentrums für Mathematik und Geometrie in der Steiermark.

  • +43-2618-901088010

Vergangene Termine