Theater

Das Missverständnis


Aus aktuellem Anlass wird das Meidlinger Ensemble von jeder verkauften Karte € 2,-- , von der teureren Kategorie € 5,-- an die Flüchtlingshilfe der Caritas überweisen.

In einem düsteren, regnerischen Land, Böhmen genannt, betreiben Mutter und Tochter eine Fremdenpension. Sie haben es sich zur Gewohnheit gemacht, wohlhabende Reisende auszurauben und zu töten, um sich in einem fiktiven sonnigen Land am Meer glücklich zur Ruhe zu setzen.

Der nach zwanzigjähriger Abwesenheit mit seinem inzwischen erworbenen Reichtum heimkehrende Sohn der Familie gibt sich nicht zu erkennen und so droht ihm das Schicksal früherer Pensionsgäste.

Hinter der krimihaften Handlung bildet Albert Camus Philosophie des Absurden und seine Sehnsucht nach dem mittelmeerischen Leben das gedankliche Gerüst dieses Dramas.

Besetzung:

Hanna Mayer: Die Mutter

Julia Malisch: Martha, die Tochter

Albert Ziegler: Jan, der Sohn

Marion Maresch: Maria, seine Frau

Karl Radda: Der alte Knecht

Regie: Helmut Mayer

Bühnenbild: Julius Berger

Technik: Martin Hack

Unsere Aufführungen erfolgen im Einverständnis mit der Direktion des Volkstheaters, das „Das Missverständnis“ in der Inszenierung des großartigen Puppenspielers Nikolaus Habjan ab 23. Oktober bringen wird.

www.meidlinger-ensemble.at


Vergangene Termine