Literatur · Theater

Das kleine Schwarze - Atemschaukel


In einer Rückschau erzählt Leopold Auberg, wie er kurz vor Ende des Zweiten Weltkriegs als Siebenbürger Sachse in ein russisches Arbeitslager verschleppt wurde, von seinen fünf Jahren der Internierung, seiner Rückkehr ins heimatliche Herrmannstadt, dem Schweigen im Elternhaus und seiner Emigration aus einem Nachkriegsrumänien in den Westen, die ihn schließlich bis nach Graz führt.

Ein intimer Erzählabend, der allein durch die bildgewaltige Sprache der Literaturnobelpreisträgerin Herta Müller diese einzigartige Lebensgeschichte vor Augen führt. (© Carl Hanser Verlag München 2009)

Mit: Lorenz Kabas


Vergangene Termine