Theater

Das Kapitalismustribunal Tag 5: EU/UN, Nation


Sonntag, 8. Mai 2016 | TAG 5, 12 bis 17 Uhr (Verhandlung) & 19 bis 21 Uhr (Diskussion) EU/UN, Nation

„Ein Wettbewerb der Unmenschlichkeit hat begonnen, in dessen Zuge Mauern und Zäune er-richtet und elementare Grundrechte wie das Asylrecht geschreddert werden. Statt etwas gegen Fluchtursachen zu unternehmen, werden Geflüchtete militärisch bekämpft. Dabei sind es die Staaten der EU, die durch die Beteiligung an Ressourcenkriegen, durch Waffenexporte und eine unfaire Handelspolitik dazu beitragen, dass immer mehr Menschen ihre Heimat verlassen müs-sen.“

Zitat aus dem Beitrag von Lydia Krüger zum roten Buch des Kapitalismustribunals

12:00 – 17:00 Uhr: Gerichtsverhandlung

Verhandlungen von 12 bis 17 Uhr: Eintritt frei!

19:00 – 21:00 Uhr: Diskussion Die Siebte Internationale

Eintritt für einen Veranstaltungstag: 8 € / 6 €* / 0 €** (nur Abendkassa)

Einnahmen und Spenden gehen an den Kulturverein Haus Bartleby Austria. Spenden willkommen!




  • Die brutkarte behält während der Gerichtswoche ihre Gültigkeit.
    ** für Bedürftige



Die Gäste von Tag 5 bleiben bis zum Verhandlungstag geheim.






Das Kapitalismustribunal verhandelt die mutmaßlichen Verbrechen des europäischen Kapitalismus. Vom 1. bis 12. Mai 2016 wird brut dazu in einen Gerichtshof umgewidmet. Hier wird gegen die Gebaren und Produktionsweisen des europäischen Kapitalismus und ihre Auswirkungen auf Menschen, Gesellschaft und unseren Planeten Anklage erhoben.

Im Laufe des letzten Jahres wurden über 250 Anklagen auf capitalismtribunal.org eingereicht. In Tradition der Nürnberger Prozesse, der Russell-Tribunale und der Wilhelmstraßen-Verfahren werden in einem überpositiven Verfahren die mutmaßlichen Verbrechen des Kapitalismus verhandelt und untersucht, was in einer zukünftigen Ökonomie nie mehr geschehen darf.

Das Kapitalismustribunal tagt an sieben Verhandlungstagen von 12 bis 17 Uhr, die sich je einem Themenfeld widmen, zum Beispiel Arbeit im Kapitalismus, Eigentum im Kapitalismus oder die Rolle von EU, UN und der Nationen. Abends ab 19 Uhr finden Diskussionen unter dem Titel Die Siebte Internationale in Bezug zu den Themen der Verhandlungstage statt. An den Diskussionen nehmen zahlreiche rennomierte PhilosophInnen, WissenschaftlerInnen und ExpertInnen teil. Mit dabei sind u. a. Saskia Sassen (Soziologin), Wolfgang Neskovic (Richter a.d. am dt. Bundesgerichtshof), Louis Klein (Systemtheoretiker und Unternehmensberater), Katharina Pistor (Rechts- und Wirtschaftstheoretikerin), Alexander Stefes (Club of Rome), Lucy Redler (Sozialökonomin) und Alon Harel (Rechtsphilosoph).

Zur Eröffnung am 1. Mai wird brut feierlich in einen Gerichtshof umgewidmet und die juristischen und kulturwissenschaftlichen Hintergründe des Kapitalismustribunals dargelegt. Das Projekt wird im Herbst 2016 im WERK X fortgesetzt.

http://capitalismtribunal.org/de


Vergangene Termine