Film

Das älteste Road-Movie - DVD-Präsentation Der Kilometerfresser


Der Stummfilm "Der Kilometerfresser" ist das wohl älteste Road-Movie der Filmgeschichte und wurde durch Zufall vom Filmarchiv Austria wiederentdeckt. Mit neuer Orchestermusik bringt das Orchester Filmharmonie den Film nun auf DVD. Der Ort der Präsentation: die Wiener Urania - dort, wo der Film anno 1925 seine Premiere hatte. In diesem originellen Film geht es auf dem Motorrad quer durch Mitteleuropa, um Kulturen und Landschaften entlang der Reiseroute zu zeigen.

Der Reisefilm "Der Kilometerfresser" entstand 1923/24 in Zusammenarbeit mit dem Volksbildungshaus Wiener Urania. Der verschollen geglaubte Stummfilm stellt sich als unterhaltsames Kinoabenteuer und als gelungener Verschnitt von Baedeker und Komödie heraus.

Als moderner Phileas Fogg bereist der motorradfahrende "Kilometerfresser" Österreich, Italien, den Balkan und die Tschechoslowakei, besucht Städte und Denkmäler, zeigt Kultur und Brauchtum, zeigt mahnende Stätten des Ersten Weltkrieges, zeigt unverfälscht die Welt von gestern. Was hier rein dokumentarisch klingt, wird durch eine amüsante Rahmenhandlung - eine Wette - zusammengehalten.

Das Orchester Filmharmonie hat den Film breitenwirksam aufbereitet und den Komponisten Florian C. Reithner beauftragt, eine durchkomponierte Begleitmusik zu schaffen. So war "Der Kilometerfresser" bereits oft als Filmkonzert zu sehen: Film und Musik - live.

Nun werden Film und Musik auf einer reich ausgestatteten DVD vorgestellt.

(Photos: Filmarchiv Austria/Seeberfilm)


Vergangene Termine