Theater

Dark Circus


Selten gibt es bei Festivals Stücke für die ganze Familie. Dark Circus ist das Stück für alle. Dieser »schwarze Zirkus« basiert auf einer Geschichte von Pierre Elie Ferrier, der sich gern Pef nennt.

Pef ist Franzose, Schriftsteller und Buchillustrator. Seine Idee vom Zirkus haben Jean-Baptiste Maillet und Romain Bermond – beide sind Musiker und Bühnenbildner – Wirklichkeit werden lassen. Herausgekommen ist dabei eine unglaubliche Aneinanderreihung von Katastrophen: Die Luftakrobatin stürzt zu Boden, die Löwen fressen den Dompteur auf, und der Mann, der auf der Kanonenkugel reiten will, landet glatt im Weltall. »Come for the show, stay for the woe« ist der Slogan dieses Spektakels: Im schwarzen Zirkus hat auch der Humor schwarz zu sein!

Akrobatik, Tanz, Schattentheater, Figurentheater, Stumm- und Zeichentrickfilm wechseln einander auf einer Leinwand ab. Wie das faszinierende Prinzip der Entstehung all der herzzerreißenden Geschichten funktioniert, haben die Zuschauer selbst herauszufinden: Sie können die Künstler beobachten, wie sie alles manipulieren und bewegen, wie sie aus Kartonstücken geniale Schattenbilder entstehen lassen – und gleichzeitig auf einer Leinwand sehen, wie sich all das magisch zu einem Zirkusuniversum zusammenfügt.

Nach einer Vorlage von Pef (Pierre Elie Ferrier)
Von und mit Stereoptik (Romain Bermond, Jean-Baptiste Maillet)
Dramaturgische Beratung Frédéric Maurin
Stage-Management Arnaud Viala, Frank Jamond


Vergangene Termine