Jazz

Danni Leigh


Danni Leigh wurde in dem kleinen Städtchen Strasburg, Virginia, geboren und wurde mit Buck Owens, Kitty Wells und, wie konnte es anders sein, Patsy Cline aus der nahe gelegenen "Großstadt" Winchester groß.

Als Danni Leigh ein Teenager war, hatte sie ihren ersten Job in einem Plattenladen und kam so mit allen möglichen Musikformen unserer großen, weiten Welt in Kontakt.
Das Singen war für sie wie selbstverständlich und sie schloss sich verschiedenen Countrybands an, die die Ostküste hoch und runter spielten. Nach einer kurzen Zeit in Orlando, wo sie mit Country- und Rockbands zusammen arbeitete, kam sie nach Nashville, wo sie im legendären Bluebird Café als Kellnerin arbeitete.

Mit ihrem charakteristischen, rebellischen Stil schwamm Danni Leigh gegen den Strom, wenn es darum ging, sich als Albumkünstler zu etablieren.
Anstatt sofort ihre Fühler nach den Musikbossen auszustrecken, nahm sie sich die Zeit, um das Musikgeschäft von der Pike auf zu lernen und die Machtstrukturen der Branche kennen zu lernen. "Alle gehen ins Bluebird - Künstler, Komponisten, Plattenbosse und Verlagsgesellschaften," so Danni Leigh. "Ich habe meine Ohren offen gehalten, meinen Mund gehalten und einfach nur zugehört, als ich dort arbeitete."
Dann lud sie ein Stammgast des Bluebird, Michael Knox von Warner Chappell Music, ein, ihm ihre Songs zu zeigen.
Danni Leigh ist von der Sorte Frau, die keine Herausforderung ausschlagen kann - vor allem nicht, wenn es um ihre Karriere geht - und spielte ihm ein paar ihrer Songs vor.
Kurz darauf hatte sie einen Plattenvertrag.

Obwohl sich ihr Talent zum Songs Schreiben auszahlte (sie schrieb an "I Want To Feel that Way Again", einer Top 5-Single für Tracy Byrd, mit, die sich 28 Wochen in den Charts hielt), sah sie diese Phase ihres Lebens auch wieder als einen Lernprozess.
"Lieder zu schreiben ist eine wichtige Ausdrucksform für mich, daran besteht kein Zweifel," erklärt sie. "Aber was mich antreibt, was mir in der Seele brennt, ist, live aufzutreten."

Sie lernte Dale Watson kennen, der beim gleichen Label wie sie war. "Dale war begeistert von der Musikszene in Austin und er ermutigte sie, es einmal in Austin zu probieren, denn nach seiner Meinung wurde echte Country-Musik in Texas wirklich unterstützt."
Also entschloss sich Danni Leigh 10 Jahre und 3 Platten später dazu, Nashville, Tennessee, zu verlassen und nach Austin, Texas, umzuziehen.

In Austin fand sie in Bismeaux Productions von Ray Benson (Gründungsmitglied von Asleep at the Wheel) ein neues Management. Mit einer neuen Band und einem hektischen Tourplan, um ihre neue CD zu promoten, verbrachte sie die nächsten drei Jahre mit Auftritten in den USA, kehrte zwischendurch aber auch nach Europa zurück, wo ihre Musik stets mehr anerkannt wurde.
Seit ihrem ersten Besuch 1997 gewann der geradlinige "Honky Tonk" Sound von Danni Leigh in Europa an Fahrt.
Diese wachsende neue Fangemeinde wurde für sie zu einem Ansporn und nach 3 Jahren in Austin richtete sich Danni Leigh aus geschäftlichen und privaten Gründen einen zweiten Wohn- und Geschäftssitz außerhalb Barcelonas, Spanien, ein.
Seitdem kann man sie in Europa und darüber hinaus erleben, immer angetrieben von ihre Liebe zu Live-Auftritten und der Unterstützung von Musikfans auf der ganzen Welt.

Mit ihrer patenten, whisky-verrauchten Stimme, die an die größten Stars der Country-Musik erinnert.

Das wird ein außergewöhnlicher Fußball freier „ real HONKY TONK" Abend !


Vergangene Termine