Pop / Rock · Literatur

Daniela Emminger & Monoohr


Ein Charakteristikum von Emmingers Prosa ist die bewusst umständliche und auf witzige Art verschnörkelte Sprache. Sie sagt: „Kurz fassen muss ich mich eh, wenn ich für Auftraggeber arbeite. Für mich bedeutet literarisches Schreiben, sich den Dingen anzunähern. Es braucht das Umkreisen.“

Aufgewachsen in einem kleinen Ort in der Nähe des Attersees, kam Literatur in Daniela Emmingers Leben zunächst gar nicht vor: „Es gab niemand, dem ich hätte nacheifern können.“ Nach der Matura studierte sie in Wien an der Werbeakedemie und an der WU Wirtschaftskommunikation, es folgten Jahre als Werbetexterin in Hamburg und Berlin. Die Literatur finanziert sie bis heute als freie Texterin.

2004 erschien im Ritter Verlag ihr erstes Buch „Leben für Anfänger“. Nach einer längeren Pause veröffentlichte sie zuletzt in kurzem Abstand bei Czernin die Romane „Schwund“ und „Die Vergebung muss noch warten“ sowie die Novelle „Gemischter Satz“, die für den Österreichischen Buchpreis nominiert war.
Außerdem verbrachte sie viel zeigt in Kirgistan, wo sie für ihren nächsten Roman recherchierte.

Die Band MONOOHR (Berlin/Hamburg/Wien) spielt laut und schräg ihre größten Hits* Dorothea * Liebe macht dumm * Überfall auf Sauna uvm.
MONOOHR sind:Rafael Schreiber - guit / voc Wolfgang Bremsteller - guit / voc Urs Treuwerth - bass / voc Michael Stebegg - dr / voc


Vergangene Termine